(Börsenkotierte) Immobilien AG

Immobilien-Aktiengesellschaften führen wie die Fonds zu einer Professionalisierung der Bewirtschaftung und zu einer Transformation von Losgrösse und Information. Darüber hinaus sind sie aber weder zur Diversifikation noch zu einer Rücknahme von Wertpapieren verpflichtet und können mehr fremde Mittel aufnehmen, da sie nicht dem Anlagefonds gesetz unterstehen. Anders als bei Fonds besitzen die Aktionäre Einflussmöglichkeiten auf die Unternehmensstrategie. Andererseits ist die Transparenz über das Liegenschaften-portefeuille in Fonds von Gesetzes wegen grösser (Pascal Gantenbein, Die Institution des schweizerischen Immobilienmarktes: Eine Analyse unter dem Transaktionskostenaspekt mit Vorschlägen zur Steigerung der Markteffizienz, Diss., St. Gallen 1999, S. 125).

Weiterführende Informationen

» Immobilien-Aktiengesellschaft

Drucken / Weiterempfehlen: