Aufnahme einer Geschäftstätigkeit als juristische Person

Die Aufnahme einer Geschäftstätigkeit kann in verschiedener Form erfolgen:

  1. Vertragliche Bindungen mit Schweizer Unternehmen (Joint-Venture)
  2. Gründung einer Niederlassung
  3. Gründung einer Gesellschaft in der Schweiz
  4. Erwerb oder Beteiligung an einer bestehenden Gesellschaft

Die Formen unterscheiden sich hinsichtlich der Einflussnahme auf die Geschäftstätigkeit, den Kapitalbedarf, den personellen Einsatz, den steuerlichen Folgen usw.; je nach geplanter Tätigkeit bietet die eine oder die andere Form Vorteile.

Nach schweizerischem Recht müssen die massgeblichen Organe (Verwaltungsräte der AG, Geschäftsführer der GmbH) von Gesellschaften in der Mehrheit Wohnsitz in der Schweiz haben oder sogar Schweizerbürger sein. Dies hat zur Folge, dass Ausländer, die eine Gesellschaft in der Schweiz gründen in der Regel auf treuhänderisch mitwirkende Gesellschaftsorgane angewiesen sind.

Drucken / Weiterempfehlen: